Honda NC 750 S – mein Freizeit- und Schönwetter-Fahrzeug

Gekauft weil….
… ich wieder einen Roller wollte. Also waren Helmfach und Automatik Pflicht.
… die S billiger als die X und die Integra ist.
… die S in weiß so herrlich unschuldig daher kommt.
… der Traktor-Motor mit seinen niedrigen Drehzahlen ungeheuer beruhigt und gelassen macht.
… das Ding so herzerfrischend pragmatisch ist.
… ich mir bei schönem Wetter wieder mehr Wind um die Nase wehen lassen wollte.


Mir gefällt….
… das absolut geniale DCT-Getriebe.
… dass die Maschine genau das hält, was sie verspricht.
… dass ich endlich wieder Auswahl bei den Reifen habe (aktueller Favorit: Metzeler Z8).
… meine 12.000km-Inspektion mit 180 € überraschend günstig war (aber auch schon nach 4 Monaten).
… der Verbrauch, der sich immer unter 4 Litern auf 100km bewegt (im Schnitt rund 3,5 Liter).
… dass die sportliche Sitzposition selbst nach 12 Stunden fahren bequemer als auf meiner SW-T 400 ist (trotz Original-Bank).


Mich nervt….
… das Schmieren der Kette.
… der empfindliche matte Lack in Matt Pearl Glare White.
… die Sauerei vom Hinterrad bei jeder Regenfahrt.
… der ohne Ohrstöpsel unerträgliche Lärm unter meinem Nexo-Klapphelm.
… der heftige Aufpreis für das DCT mangels Konkurrenz.


Verbessert mit….
… 5-stufigen Oxford-Heizgriffen
… Garmin Zumo 350 mit Halter von SW-Motech
… Puig-Hinterradabdeckung
… Hauptständer (wegen der Kette)
… Steckdose im Helmfach
… Flügelchen (Spritzschutz am Heckausleger) aus dem Original-Honda-Zubehörprogramm